Lippische Hallenmeisterschaften Hoch/Kugel


 

DETMOLD / 10.01.2020 / Bericht: B.B

 

In kleiner Besetzung starteten die Lemgoer Leichtathleten bei den lippischen Hallenmeisterschaften 2.Teil in Detmold.
Das beste Ergebnis lieferte Ruby Lanwermann im Hochsprung der wJ U 18. Sie gewann mit übersprungenen 1,56 m vor Hannah Senge und Antonia Götzel, die beide 1,42 m erreichten.
Hannah stieß die Kugel zudem nahe an ihre persönliche Bestleistung heran, 10,38 m.
Von  den Jüngeren startete leider nur Daniel Kloz in der Klasse M 12. Mit 4,79 m im Kugelstoßen, 3,42 m im Weitsprung, 1,00 m im Hochsprung und 3:24,1 min über 800 m lieferte er ein Mammutprogramm ab und sammelte wichtige Wettkampferfahrungen.

Lippische Hallenmeisterschaften Sprint/Sprung

Philip Zöllner
Philip Zöllner

 

LAGE / 04.01.2020 / Bericht: B.B

 

Die Athleten der LG Lemgo starteten mit den lippischen Hallenmeisterschaften in Lage in die Saison.
Philip Zöllner siegte im Weitsprung der Männer mit 6,34 m. 
Enno Gronemeier versuchte sich nach längerer Zeit mal wieder im Weitsprung. Mit 5,87 m stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch über 60 m lieferte er mit 7,40 sec eine gute Leistung ab.
Salar Mohammad konnte bei seinem ersten Wettkampf überzeugen. Über 60 m der U 18 wurde er in 7,89 sec, VL 7,76 sec, Vizemeister, im Weitsprung wurde er Dritter mit 5,28 m.
Antonia Götzel wurde  in der U 18 Dritte über 60 Meter in 8,96, Clarissa Meinberg Fünfte in 9,53 sec. Im Weitsprung der Klasse U 18 siegte Hannah Senge mit 4,69 m vor ihren Vereinskameradinnen Clarissa Meinberg, Ruby Lanwermann und Antonia Götzel.
Samuel Brendler startete in der Klasse M 14. Über 60 Meter belegte er in 9,09 sec ebenso den zweiten Platz wie im Weitsprung mit 4,36 Meter. Roman Puch lief über 60 Meter 10,02 sec, während Daniel Klodz  für die 60 Meter in der M 12 10,33 sec benötigte.
Louisa Siekmann lief zwar in der W 12 mit 9,40 sec die schnellste Zeit, konnt aber aus terminlichen Gründen das Finale nicht bestreiten.
0 Kommentare